Informationen zur Umgebung

Vierländerregion Bodensee. Deutschland, Österreich, Schweiz, Fürstentum Liechtenstein


Überlinger See & Linzgau

Die Landschaft des Linzgaus wird zum Teil durch die Nähe zum Bodensee geprägt, die für ein mildes Klima sorgt. Obst- und Weinanbau prägen hier die Landschaft. In den weiter vom Bodensee entfernten, höheren Regionen herrscht dagegen Mittelgebirgsklima. Größere Städte im Linzgau sind Überlingen, Pfullendorf und Markdorf.

Zur Website


Taisersdorf, Gemeinde Owingen

Nur wenige Kilometer von den touristischen Hochburgen entfernt und doch in wenigen Minuten mitten drin. Hoch oben auf der Anhöhe des schönen Linzgaues liegt das kleine Dorf, mit gerade mal 300 Einwohnern. Von hier aus sieht man den Bodensee, wie ein glitzerndes Band im Tal und darüber, als Krönung des herrlichen Alpenpanoramas den Säntis.
Fluchtburg.

Zur Website der Gemeinde


Stadt Überlingen

Erleben Sie die historische Stadt am Bodensee mit ihren unzähligen Freizeitmöglichkeiten, kulturellen Angeboten, Einkaufsmöglichkeiten und Gesundheitseinrichtungen.

Überlingen geht auf eine alemannische Siedlung zurück. Dies belegt der Name, der sich aus „Iburinga“ (Siedlung der Sippe des Ibur [Ebers]) entwickelt hat. Schon in der ersten Hälfte des 7. Jahrhundert muss es eine Siedlung mit Schiffslände gegeben haben, denn der hl. Gallus kam mit dem Schiff, als ihn der in „Iburinga“ residierende Alemannenherzog Gunzo (+ nach 635) zu sich rief.

770 wird „Iburinga“ erstmals urkundlich erwähnt. In den folgenden Jahrhunderten hat sich die Siedlung in Seenähe wirtschaftlich entwickelt. Die verkehrsgeografisch günstige Lage an der schmalsten Stelle des Bodensees einerseits und am Schnittpunkt dreier Straßen andererseits bildete die Grundlage für den Aufstieg Überlingens zu einer blühenden Handelsstadt. Von hier aus war die schnellste Personen- und Güterbeförderung zwischen dem bis auf die Schwäbische Alb reichenden Einzugsgebiet und Konstanz und der Schweiz möglich.

Zur Website der Stadt Überlingen


Frickingen

Frickingen, mit den Ortsteilen Altheim und Leustetten ist nur wenige Kilometer vom Bodensee entfernt, eingebettet in eine noch intakte idyllische Kulturlandschaft. Prächtige Obstgärten, historische Fachwerkbauten sowie eine lebendige Ortsmitte kennzeichnen unsere Gemeinde. Wir sind eine landwirtschaftlich geprägte Flächengemeinde und mit fast 500 ha im Intensivbetrieb gehören wir zu den großen Obstanbaugemeinden in der Region Bodensee Oberschwaben.

Zur Website der Gemeinde


Heiligenberg

Der staatlich anerkannte Luftkurort bietet Idealbedingungen für Spaziergänger, Wanderer, Walker und Mountainbiker. Ein breites Wander- und Radwanderwegenetz ladet den Gast zu ausgiebigen Touren ein.  Wahrzeichen des Ortes ist das Schloss der Fürsten zu Fürstenberg. Eine Besichtigung lohnt sich in jedem Fall. Das Schloss ist von Ostern bis zum 31. Oktober geöffnet und kann in Form von kunsthistorischen Führungen täglich, außer Montags (Ruhetag), um 11:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:30 Uhr besichtigt werden.

Zur Website der Gemeinde